EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Tuesday Oct 24th
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.
Crete TOURnet: Home Kreta Führer Minoische Gräber Vorpalastzeit

Vorpalastzeit

Ein Grab im Tal der Toten von Zakros
Ein Grab im Tal der Toten von Zakros
In der frühminoischen Zeit wurden die Toten in Felsenhöhlen bestattet, wie zum Beispiel im Kilada ton Nekron (Tal der Toten) von Zakros. In der Vorpalastzeit tauchten dann die ersten Kuppelgräber (tholotos tafos) auf. Sie waren rund und aus großen Steinen, die in jeder Reihe etwas weiter nach innen versetzt wurden, bis sich die Kuppel schloß. Kuppelgräber dienten für viele Familien oder sogar für ganze Dörfer über lange Jahre hinweg. Das Kuppelgrab von Lebena (Lendos, im Süden von Iraklion) ist ein gutes Beispiel für eine solche Grabstätte. Manchmal waren die Gräber auch rechteckig. In Mochlos schließlich bestattete man die Toten in kleinen Gräbern in Höhlen oder in Felsgestein.

Bilder von Vorpalastzeit:


Minoische Hinterlassenschaften auf der Insel Mochlos
Minoische Hinterlassenschaften auf der Insel Mochlos
Ein Grab im Tal der Toten von Zakros
Ein Grab im Tal der Toten von Zakros