EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Tuesday Oct 24th
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.
Crete TOURnet: Home Kreta Führer Burgen Kretas Venezianische und byzantinische Befestigungen auf

Venezianische und byzantinische Befestigungen auf

Venezianischen Burg in der Souda-Bucht
Venezianischen Burg in der Souda-Bucht
Zu den aufsehenerregensten Anlagen gehört die Burg auf der kleinen Insel Imeri Gramvousa gegenüber der Nordspitze der Gramvousa-Landzunge (Kissamos). Auch als Piratennest soll der Ort einst gedient haben. Das Fort liegt auf einer schroffen Felsennase hoch über dem Meer und hat einen wunderbaren Ausblick. Zwischen der Insel und der Landzunge ist ein kleiner Ankerplatz für Zuflucht bei schlechtem Wetter.
Die guterhaltene venezianische Burg Frangokastello bei Hora Sfakion in Südkreta ist direkt am Meer, mit den Weißen Bergen im Rücken. Frangokastello spielte sowohl im Aufstand von Chrisomalousa gegen die Venezianer als auch in den heroischen Kämpfen der Kreter gegen die Türken in 1828 eine wichtige Rolle.
Andere venezianische Festungsanlagen sind Itzedin oberhalb der Soudabucht bei Chania, die Burgen von Ierapetra, Sitia und Spinalonga und die Anlage auf dem Inselchen von Souda.
Bisweilen gehen die Festungsanlagen bereits auf die byzantinische Zeit zurück und wurden in der venezianischen Zeit weiter benutzt. Das ist der Fall bei den ausgedehnten Anlagen von Profitis Ilias (Kanli Kasteli) und Polirinia (Kissamos). Diese Festungen, von denen noch Überreste zu sehen sind, wurden in der byzantinischen Zeit errichtet und unter den Venezianern erweitert. In Polirinia sind außerdem noch Reste riesiger griechischer Wälle neben einer byzantinischen Kirche mit antiken griechischen Inschriften auf ihren Mauern. Das Fort von Kyriakoselia in Apokoronas ist eine weitere byzantinische Festung, die auf die Venezianer überging.
Die Türken übernahmen die venezianischen Burgen und bauten auch neue, aber meist kleinere, um die Verbindung über die Insel hinweg aufrecht zu erhalten und sich vor derBevölkerung zu schützen. Die Burgen von Aptera, Agia Roumeli und die Kouledes auf der Askifou-Hochebene sind dafür Beispiele.

Bilder von Venezianische und byzantinische Befestigungen auf:


Der Hafen von Ierapetra und die venezianische Festung
Der Hafen von Ierapetra und die venezianische Festung
Die venezianische Festung Frangokastello
Die venezianische Festung Frangokastello
Die Askifou-Hochebene
Die Askifou-Hochebene
Das Dorf Agia Roumeli am Ende der Samaria-Schlucht
Das Dorf Agia Roumeli am Ende der Samaria-Schlucht
Die venezianische Festung auf Spinalonga
Die venezianische Festung auf Spinalonga
Festungswälle und die Bucht von Kissamos, Polirinia
Festungswälle und die Bucht von Kissamos, Polirinia
Kanli Kastelli - der zweigipfelige Berg beim antiken Lycastos
Kanli Kastelli - der zweigipfelige Berg beim antiken Lycastos
Die türkische Burg von Aptera mit Blick über die Soudabucht
Die türkische Burg von Aptera mit Blick über die Soudabucht
Imeri Gramvousa
Imeri Gramvousa
Die venezianische Festung und die Stadt Sitia
Die venezianische Festung und die Stadt Sitia
Die Agios Mamas-Kirche, Kyriakoselia
Die Agios Mamas-Kirche, Kyriakoselia
Venezianischen Burg in der Souda-Bucht
Venezianischen Burg in der Souda-Bucht