EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Sunday Oct 22nd
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.

Palianis-Kloster

Ein kleiner Tisch, hergestellt aus einer antiken korinthischen Säule, Moni Palianis
Ein kleiner Tisch, hergestellt aus einer antiken korinthischen Säule, Moni Palianis
Palianis ist kein Gemeinschaftskloster. Jede Nonne verdient ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf ihrer Handarbeiten. Das Kloster hat seinen Feiertag an Mariä Himmelfahrt am 15. August. Schon in Schriften von 668, aus der frühbyzantinischen Zeit, wird es als "alt" erwähnt. Im Jahre 1821 zerstörten die Türken den Bau und töteten die Nonnen. Am 24. September hält das Kloster eine weitere Feier ab, zu Ehren der Panagia Myrtidiotisa (Jungfrau vom Myrtenstrauch), denn ihre Ikone wurde nach dem Massaker unter einer Myrte an der Südostmauer der Kirche gefunden. Die Myrte soll laut Überlieferung über tausend Jahre alt sein und wird Agia Myrtia oder Heilige Myrte genannt. Ein ewiges Licht brennt in ihren Zweigen, und die Nonnen halten hier täglich Messen ab. Wie Spanakis vermutet, geht dieser Brauch bis auf die alten minoischen Baumrituale zurück.
Die Klosterkirche, eine der ältesten Kirchen Kretas hat die Form einer dreischiffigen Basilika mit einem dreigeteilten Narthex - jeder Abschnitt ist einem Schiff zugeordnet. Überall sieht man Spuren älterer Kirchen aus der ersten und der zweiten byzantinischen Zeit in Form von Marmorplatten, Säulen, Säulenkapitellen, Granitverzierungen und Inschriften. Die Kirchenschiffe haben eine Unterteilung mit Marmorsäulen und Säulenkapitellen mit byzantinischen Reliefverzierungen.

Bilder von Palianis-Kloster:


Die Kirche vom Palianis-Kloster
Die Kirche vom Palianis-Kloster
Die berühmte Myrte vom Palianis-Klosterry
Die berühmte Myrte vom Palianis-Klosterry
Die dreischiffige Kirche vom Palianis-Kloster
Die dreischiffige Kirche vom Palianis-Kloster
Reliefverzierungen am Palianis-Kloster, Moni Palianis
Reliefverzierungen am Palianis-Kloster, Moni Palianis
Antike Teile, in die neue Kirche eingebaut, Moni Palianis
Antike Teile, in die neue Kirche eingebaut, Moni Palianis
Alte Baumaterialen, für neuere Bauten benutzt, Moni Palianis
Alte Baumaterialen, für neuere Bauten benutzt, Moni Palianis
Ein kleiner Tisch, hergestellt aus einer antiken korinthischen Säule, Moni Palianis
Ein kleiner Tisch, hergestellt aus einer antiken korinthischen Säule, Moni Palianis
 
Besuchen Sie das Gebiet von der Sehenswürdigkeit: Moni Palianis