EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Monday Oct 23rd
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.

Kardiotissa-Kloster

Fresko im Kardiotissa-Kloster
Fresko im Kardiotissa-Kloster
Das Kloster, mit dem vollständigen Namen Kera Kardiotissa, liegt in einer gefälligen Landschaft, hoch in den Dikte-Bergen mit Blick auf das Pediada-Tal und das Meer. Jedes Jahr am 8. September, am Tag von Mariä Geburt wird eine Feier zu Ehren des Klosters abgehalten. Der uralte Bau geht bereits auf die zweite byzantinische Zeit (961-1204) zurück. Die Klosterkirche ist zweischiffig, mit Bogenfenstern, die mit kunstvollem Ziegelwerk ausgestaltet worden waren. Ebensolche blinde Fenster sind an den Seitenwänden der Kirche. Im Inneren sieht man Wandmalereien aus dem vierzehnten Jahrhundert und alte Ikonen. Ein besonders bemerkenswertes Kunstwerk ist der hölzerne Altarschirm. Von der speziellen Ikone der Kirche wird überliefert, daß sie im fünfzehnten Jahrhundert in die Hände von Dieben fiel und sich jetzt, als Bildnis der Heiligen Jungfrau der Retterin, in der Kirche des St. Alfonso in Rom befindet.

Bilder von Kardiotissa-Kloster:


Die schöne Kirche vom Kardiotissa-Kloster
Die schöne Kirche vom Kardiotissa-Kloster
Hersonisos - vom Kardiotissa-Kloster aus gesehen
Hersonisos - vom Kardiotissa-Kloster aus gesehen
Das Innere der Klosterkirche, Moni Kardiotissa
Das Innere der Klosterkirche, Moni Kardiotissa
Das Kloster Panagia Kardiotissa, Kera
Das Kloster Panagia Kardiotissa, Kera
Das Kloster Panagia Kardiotissa, Kera
Das Kloster Panagia Kardiotissa, Kera
Der hölzerne Altarschirm in der Klosterkirche
Der hölzerne Altarschirm in der Klosterkirche
Fresko im Kardiotissa-Kloster
Fresko im Kardiotissa-Kloster
 
Besuchen Sie das Gebiet von der Sehenswürdigkeit: Moni Kardiotissas