EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Monday Dec 11th
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.
Crete TOURnet: Home Kreta Führer Sehenswürdigkeiten Minoische Stätten Der Westflügel

Der Westflügel

Stierrhyton oder Gefä( für Trankopfer, von Zakros
Stierrhyton oder Gefä( für Trankopfer, von Zakros
Lichthof
Vom Zentralhof aus gelangt man in den Westflügel, vorbei an zwei Pfeilern und über eine Schwelle neben dem Altar. Hier, im Westflügel befanden sich weitgehend die Feier- und Kulträumlichkeiten. Dazu gehörte ein Empfangsraum, der sich zu einem der typischen minoischen Lichthöfe öffnete. Hier entdeckten die Archäologen das berühmte Rython vom Gipfelschrein. Heute ist es im Archäologischen Museum von Iraklion ausgestellt und die Wissenschaftler verdanken ihm eine Reihe Informationen hinsichtlich solcher Heiligtümer. Ein auffallender Zug des Lichthofes ist der rote gepflasterte Hof mit seinem ungewöhnlichen Muster.
Kultbecken
Direkt hinter dem Lichthof stößt man nochmals auf ein Kultbecken.
Haupthalle und Bankettsaal
Dieser Raum hat Säulen in der Mitte, ein beliebter Zug der minoischen Baukunst. Ein dreifaches Tor gibt den Zugang zum Bankettsaal, so genannt wegen der vielen Trinkgefäße, die hier zum Vorschein gekommen waren. Darüberhinaus war der Bankettsaal reich mit Fresken ausgemalt.
Zentralschrein
Hinter dem Kultbecken befand sich der bedeutsamste Raum vom ganzen Westflügel, der sogenannte Raum des Schreines, denn er enthielt eine Nische mit einer Bank. Zwar war in der Nische kein Bildnis mehr zu finden, aber viele Rhytonfragmente auf dem Boden zeugen davon, daß hier ein religiöses Abbild verehrt wurde.
Archivsaal
Der traditionelle Archivsaal des Palastes befindet sich hinter dem Raum des Schreines und enthüllte seine Bestimmung dank der Tontäfelchen in Linear A-Schrift.
Schatzraum
Dieser Raum war unberührt erhalten geblieben und erbrachte die meisten Kostbarkeiten. Hier standen Tontruhen (mittlerweile restauriert) mit prächtigen Gefäßen. Dazu gehört unter anderem der wunderbare Rython aus Bergkristall, der mühsam aus 300 Bruchstücken wieder zusammengesetzt wurde und jetzt im Archäologischen Museum von Iraklion zu bewundern ist. Die drei Elefantenzähne und die Bronzetalente, die ebenfalls hier zum Vorschein gekommen waren, sind vermutlich im Obergeschoß aufbewahrt worden.
Werkstätte und Vorratsraum
Ebenfalls im Westflügel, neben der Schatzkammer sieht man einen Raum mit einer Werkbank und einen zweiten mit fünfzehn Pithari zur Aufbewahrung von Vorräten.

Bilder von Der Westflügel:


Der Zentralhof und der Westflügel vom Palast, Zakros
Der Zentralhof und der Westflügel vom Palast, Zakros
Der Zentralhof und der Westflügel vom Palast, Zakros
Der Zentralhof und der Westflügel vom Palast, Zakros
Die Haupthalle im Westflügel, Zakros
Die Haupthalle im Westflügel, Zakros
Gefä( aus Bergkristall mit auf Bronzedraht gezogenem Perlenring um den Hals
Gefä( aus Bergkristall mit auf Bronzedraht gezogenem Perlenring um den Hals
Stierrhyton oder Gefä( für Trankopfer, von Zakros
Stierrhyton oder Gefä( für Trankopfer, von Zakros
 
Besuchen Sie das Gebiet von der Sehenswürdigkeit: Kato Zakros