EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Tuesday Oct 24th
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.

Matala


Die Höhlen und der Strand von Matala
Die Höhlen und der Strand von Matala
Alle Touren der Gegend beginnen in Matala. Matala liegt 71km südwestlich von Iraklion am Meer südlich vom Ort Timbaki, zu erreichen über die Strecke Iraklion - Agia Varvara - Agii Deka - Mires - Matala. Es ist eine relativ große Stadt mit einer Reihe touristischer Einrichtungen. Von hier aus kommt man leicht zu den archäologischen Stätten von Festos, Agia Triada und Gortyn. Auch viele Strände Südkretas liegen in nächster Nähe. Matala selbst hat Hinterlassenschaften aus der minoischen, griechischen, römischen und frühbyzantinischen Zeit.
In minoischer und griechischer Zeit war Matala der Hafen von Festos. Als Festos in 200 v. Chr. von Gortyn geschlagen wurde, wurde Gortyn der Hafen von Festos. Spuren der antiken Siedlungen sind noch am Grund des Meeres zu sehen.
Besonders berühmt wurde Matala durch seine künstlichen Höhlen, die schon in vorgeschichtlicher Zeit bewohnt waren. Die Gräber in den Höhlen stammen aus griechischer, römischer und frühchristlicher Zeit.

Bilder von Matala:



Die Höhlenkapelle der Panagia in Matala
Die Höhlenkapelle der Panagia in Matala
Bazar-Atmosphäre im Markt von Matala
Bazar-Atmosphäre im Markt von Matala
Die Höhlen und der Strand von Matala
Die Höhlen und der Strand von Matala
RELATED_LINKS Iraklion :
Heraklion
Heraklion
Close