EnglishGreekDeutschFrenchItalianRussian
  • Thursday Oct 19th
  • Registrieren
    *
    *
    *
    *
    *
    Fields marked with an asterisk (*) are required.
Crete TOURnet: Home Kreta Führer Die Kunst der Minoer Die Kunst in der Zeit der älteren Paläste

Die Kunst in der Zeit der älteren Paläste

Töpferware im Kamares-Stil, vom Palast von Festos
Töpferware im Kamares-Stil, vom Palast von Festos
Die Töpferei der Vorpalastzeit trug oft eine vielfarbige Verzierung. In der Zeit der älteren Paläste zeigen die Muster eine plötzliche, eindrucksvolle Verfeinerung. Die berühmte Kamares-Töpferware, die wahrscheinlich aus Festos stammt, aber zuerst in der Kamareshöhle auf der Südseite des Psiloritis gefunden wurde, verbreitete sich schnell. Kennzeichen der Kamares-Ware ist eine Vielzahl abstrakter Spiral- und Kurvenmuster auf dunklem, gesprenkeltem Grund, und die Kombination von Malereien mit Reliefmustern oder sogar mit Aufsätzen (z.b. Blumen) auf der Gefäßoberfläche. Kamares-Ware gilt als die beste Töpferkunst der ganzen Welt.
Die Siegel von der Zeit der älteren Paläste bestehen aus Halbedelsteinen, wie Bergkristall, Blutstein und Speckstein. Die Siegelbilder sind hervorragend und zeigen oft Darstellungen aus dem Leben und der Religion der Minoer. Viele davon kann man heute im Museum von Iraklion bewundern.
Minoische Kamares-Ware wurde nicht nur in Kreta, sondern auch an anderen Orten des Mittelmeerraumes gefunden und zeugt so vom minoischen Einfluß im Mittelmeergebiet. Unter anderem hatten die Minoer einen großen Hafen auf der Insel Faros im Nildelta angelegt, um ihre Handelsbeziehungen mit Ägypten zu fördern.

Bilder von Die Kunst in der Zeit der älteren Paläste:


Die Kamares-Höhle im Psiloritis
Die Kamares-Höhle im Psiloritis
Töpferware im Kamares-Stil, vom Palast von Festos
Töpferware im Kamares-Stil, vom Palast von Festos